Regionalbuslinie 689 in Betrieb gegangen | SPD Ortsverein fordert fordert den weiteren Ausbau der Stadtbuslinien in Brandis

Mit einer kleinen Feierstunde auf dem Markt wurde heute die Regionalbuslinie 689 offiziell in Betrieb genommen. Bürgermeister Arno Jesse konnte unter anderem Landrat Henry Graichen, MDV Geschäftsführer Steffen Lehmann, Beigeordneten Thomas Voigt, Bürgermeisterin Doreen Lieder und Landtagsabgeordnete Hannelore Dietzschold in Brandis begrüßen.
Arno Jesse dankte in seiner Ansprache allen, die sich in den letzten drei Jahren für das Projekt eingesetzt haben. Er erinnerte auch an seine Vision eines kleinen Busstadtverkehrs aus dem Bügermeisterwahlkampf 2013. Heute ist die damalige Vision Realität geworden. Damit diese Vision dauerhaft Realität werden kann, sind jetzt alle Brandiser und Brandiserinnen gefragt. Von den zukünftigen Fahrgastzahlen wird der Fortbestand über die Projektphase hinaus abhängig sein.
Weiterlesen

KüchenNachtischTour war ein Erfolg!

Bei sommerlichen Temperaturen öffnete das Parkschlösschencafé am letzten Mittwoch für die KüchenNachtischTour des SPD Ortsvereins Brandis Borsdorf seine Türen.

Zum Thema „Abgehängt? Wie kann der öffentliche Personennahverkehr in Zukunft gestaltet werden?“ hatte SPD Ortsvereinschef Markus Bergforth, mit Steffen Lehmann, Geschäftsführer des Mitteldeutschen Verkehrsverbund, den Experten in Sachen ÖPNV an den Tisch eingeladen. Aber auch die Politik durfte am Tisch nicht fehlen. Bürgermeister Arno Jesse (SPD) und der SPD-Landtagsabgeordnete und Sprecher für Verkehrspolitik, Thomas Baum, sind ebenfalls der Einladung gefolgt.

Nach kurzen Eingangsstatements stellte Steffen Lehman und der Projektleiter beim MDV Ron Böhme das Projekt „Muldental in Fahrt“ vor. Beide informierten die interessierten Zuhörer an Hand von Netzplänen über die möglichen Streckenführungen der Stadtbusse, über Taktung, Erreichbarkeiten und das Haltestellennetz.

Am Tisch war man sich sehr schnell einig: Ein bezahlbarer und ein ÖPVN mit einem attraktiven Angebot, nicht nur in der Woche zur Schülerbeförderung, ist ein Teil der Daseinfürsorge und Lebensqualität für Menschen, die im ländlichen Raum leben. Eine gute Anbindung, auch am Wochenende, an die S-Bahn nach Leipzig, ist für Orte wie Brandis und Borsdorf wichtig.

In Zukunft, auch im Alter und ohne eigenen PKW, mobil zu bleiben, ist ein wichtiges Kriterium für eine lebens- und liebenswerte Heimatstadt. Dazu benötigt man aber Geld – zusätzliches Geld im System des ÖPNV, betonte Thomas Baum. In den nächsten Wochen wird der Doppelhaushalt 2017/2018 mit dem Koalitionspartner CDU verhandelt. Es ist zu hoffen, dass es der SPD gelingt den ÖPNV zu stärken.
„Diese Veranstaltung war gut und sehr informativ. Wir möchten weiterhin mit den Bürgern und Bürgerinnen im Gespräch bleiben. Der KüchenNachtisch eignet sich hervorragend dazu. Daher wird es sicherlich nicht die letzte Veranstaltung gewesen sein, denn wir wollen den Gesprächsfaden nicht abreißen lassen.“, so Bergforth kurz nach Ende der Veranstaltung.