Ein ereignisreiches Jahr neigt sich dem Ende!

2014 – ein ereignisreiches Jahr für den SPD Ortsverein Brandis Borsdorf neigt sich dem Ende. Das Jahr mit Wahlkampf und Wahlen.

Im Januar besuchte der Ortsverein den sächsischen Landtag und Petra Köpping. Der Kommunalwahlkampf nimmt im Februar langsam Fahrt auf. Ein Workshop zum Verkehrskonzept in Brandis gehört dazu. Auch die Landtagswahlen klopfen an die Tür. Der Zukunftskongress in Dresden – ein wichtiger Tag für die sächsische SPD.

Im März nominiert der Ortsverein seine Kandidaten und Kandidatinnen für die Kommunalwahlen in Brandis und Borsdorf sowie zur Kreistagswahl.

Mitte April stellen sich die Borsdorfer Kandidaten vor. Doch leider wird die Wahl zum Gemeinderat Ende April von der Rechtsaufsicht abgesagt. Die Wahl wird in den August verschoben.

Der Mai steht ganz im Zeichen des Wahlkampfes. Die Wahlen Ende Mai bringen für die Bandiser SPD Zuwächse von 3%. Die Anzahl der Stadträte konnte von 4 auf 5 Mandate erhöht werden, im Ortschaftsrat Brandis von 1 auf 2 Mandate und in Beucha kann Wolfgang Drescher die meisten Stimmen bei der Wahl zum Ortschaftsrat auf sich vereinigen. Er wird auch der neue Ortsvorsteher von Beucha. Mit Frank Mieszkalski und Arno Jesse stellt der Ortsverein zwei Kreisräte.

Nach der Kommunalwahl geht es in großen Schritten auf die Landtagswahl zu. Auch hier steht der Ortsverein im Wahlkampf um Markus Bergforth, dem Kandidaten zum sächsischen Landtag Ende August.

Markus Bergforth erringt gute Ergebnisse. So erzielt er in Brandis 18,1% bei den Erststimmen. Dennoch reicht es nicht für den Einzug in den sächsischen Landtag.

Mit dem Landtag wird auch in Borsdorf der neue Gemeinderat gewählt. Auch hier macht unser Ortsverein einen großen Schritt. Zukünftig sind wir mit 2 Gemeinderätinnen, anstatt mit 1 Rätin.

In diesen Tagen feiert Ulrike Wagner-Kehe ihr 40jähriges Parteijubiläum.

Die Fraktion SPD/Grüne B´90 wird in Brandis gegründet. Markus Bergforth wird zum Fraktionsvorsitzenden gewählt.

Im September 2014 wird Markus Bergforth zum stellvertretenden Kreisvorsitzenden und Ralph Gertler zum Schriftführer beim Kreisparteitag in Brandis gewählt

Mit den Vorstandswahlen im Dezember schließt sich das ereignisreiche Jahr für den Ortsverein. Markus Bergforth, Birgit Kilian, Dirk Jostes und Jessica Käppler werden in ihren Ämtern bestätigt. Mit Ralph Gertler, Frank Mieszkalski und Arno Jesse als Beisitzer ist der Vorstand komplett. In dieser Sitzung wird Ralph Gertler nun feierlich in den Ortsverein aufgenommen.

Frank Mieszkalski, Ingo Reitmann und Peter Brautzsch feiern in dieser Sitzung ihr 25jähriges Parteijubiläum.

Ein ereignisreiches Jahr neigt sich dem Ende, ein Jahr in dem viele gute Grundsteine für eine erfolgreiche Politik in Borsdorf, in Brandis und in unserem Landkreis gelegt worden sind. Wir werden in 2015 auf diesen Grundsteinen weiter aufbauen.

Sachsen hat gewählt

Die Stimmen sind ausgezählt. Sachsen hat gewählt.
„Mit meinem Wahlergebnis bin ich mehr als zufrieden. Aus dem Stand heraus habe ich im ersten Anlauf ein passables Ergebnis erzielen können. In meiner Heimatstadt Brandis konnte ich mit 18,3% der Direktstimmen mein bestes Wahlergebnis erzielen. In Borsdorf immerhin noch 14,6%.“ so Bergforth, nachdem das vorläufige Ergebnis der Landtagswahl bekannt war.
Im Wahlkreis 26 konnte Markus Bergforth insgesamt 12,3% der Erststimmen auf sich vereinigen. Weiterlesen

Alle Flyer sind verteilt – heute gilt´s!

Jetzt gilt es! Viele Flyer wurden in den letzten Tagen und Wochen verteilt. Viele Gespräche wurden an Haustür, Gartenzaun geführt. Jetzt haben es die Borsdorferinnen und Borsdorfer, genauso wie alle sächsischen Bürger und Bürgerinnen in der Hand.

10 gute Gründe heute die Kandidaten und Kandidatinnen und die SPD zu wählen:

  • Arbeit fördern! Nicht Billiglöhne.
  • Beste Bildung! Für Alle.
  • Starke Wirtschaft! In allen Regionen.
  • Arztpraxen im ganzen Land halten!
  • Mehr Personal für unsere Kitas!
  • Geld für Schulen, nicht für Banken!
  • Altersgerechtes Wohnen ermöglichen!
  • Stellenabbau bei der Polizei stoppen!
  • Mietwucher per Gesetz unterbinden!
  • Kennen Sie diesen Mann? Martin Dulig!

Ihre Stimmen für Markus Bergforth und die sächsische SPD!
Ihre Stimmen für die Kandidaten der Borsdorfer SPD!

Landtagskandidat stellt sich Bürgerfragen

Landtagskandidat Markus Bergforth stellt sich an diesem Mittwoch (13.08.2014), im Restaurant Sparta in Panitzsch, den Fragen der Wählerinnen und Wähler. Der Chef des SPD Ortsvereins Brandis-Borsdorf lädt ab 17.30 Uhr die Borsdorferinnen und Borsdorfer zum Gedankenaustausch zu wichtigen Themen, wie Bildungs-, Sozial-, Umwelt- oder Infrastrukturpolitik, ein. Bei Kaffee und Eis lässt sich am besten in sommerlicher Atmosphäre diskutieren. „Ich will mit den Bürgerinnen und Bürgern in meinem Wahlkreis direkt ins Gespräch kommen, um genau zu erfahren wo bei den Leuten persönlich der Schuh vor Ort drückt“, sagt Bergforth.

Mit dabei ist auch Gemeinderatskandidat Dirk Jostes, der sich ebenfalls den Fragen der Bürgerinnen und Bürger stellen wird.

In Sachsen wird am 31. August ein neuer Landtag gewählt. Zeitgleich findet in Borsdorf die Wahl zum Gemeinderat statt. Für die SPD bewerben sich für einen Sitz im Gemeinde-Parlament acht Bürgerinnen und Bürger.

Zukunftskongress der SPD Landtagsfraktion

Vor einigen Tagen fand in Dresden der Zukunftskongress 2014 der Landtagsfraktion der sächsischen SPD in Dresden statt. Über 700 Menschen haben, unter anderem auch in 5 Fachforen, über die Zukunft Sachsens diskutiert. Die Landtagsfraktion hat nun den Tag und seine Ergebnisse, die den Anfang einer weiteren Diskussion bedeuten, in einem Film zusammengefasst:

 

Markus Bergforth für Landtag nominiert

Auf der gestrigen Wahlkreiskonferenz der SPD-Mitglieder des Landkreises Leipzig wurde Markus Bergforth mit überwältigenden 85,4 % aller Stimmen zum Direktkandidaten im Wahlkreis 26 für die Wahl zum Sächsischen Landtag 2014 nominiert. Damit fuhr er neben Petra Köpping das zweitbeste Ergebnis ein. Mit dem Brandiser Sozialdemokraten hat der ehemalige Landkreis Wurzen wieder einen waschechten Kämpfer für die Belange der Menschen in der Region. Als aktiver Kommunalpolitiker gehört es zu seinen Markenzeichen sich vordergründig um die vielfältigen Problemlagen der Entwicklung in unseren Städten und Gemeinden zu kümmern. Eine starke Wirtschaft und gesunde Finanzen unter Wahrung des sozialen Friedens sind das wofür er antritt.

Markus Bergforth engagiert sich als berufener Bürger im Sozialausschuss des Brandiser Stadtrats, als Moderator und Sprecher des Forums für Demokratie und Vielfalt und ist vielen Familien als Elternratsvorsitzender der Grundschule noch gut bekannt.

„Die Engagements im Alltag der Menschen ist die Nagelprobe für die Glaubwürdigkeit eines Politikers“, so lautet sein Gestaltungsanspruch. Mit seiner Offenherzigkeit versteht er es immer wieder die Bürger mitzunehmen und macht ihnen Mut sich einzumischen, wenn Entscheidungen einer „gefühlten Obrigkeit“ auf der Tagesordnung stehen.  

Die Vertreter der SPD-Ortsvereine Lossatal, Wurzen, Bennewitz und Brandis-Borsdorf sagten ihm schon vorab ihre Unterstützung zu, wenn es darum geht als Herausforderer der anderen bereits bekannten Bewerber Hannelore Dietzschold (CDU) und Rene Jalaß (LINKE) das Direktmandat zu gewinnen.