Jugendsozialarbeit wichtiger denn je

Der Einladung der SPD Brandis zur vom Sozialausschussmitglied Markus Bergforth moderierten Gesprächsrunde „Was sind uns unsere Kinder wert?“ in das Brandiser Parkhotel waren über zwanzig Vertreter von örtlichen Vereinen und Einrichtungen, die sich ehrenamtlich in den Bereichen Schulsozialarbeit, Jugendhilfe und Nachwuchssport engagieren, gefolgt. Wie so oft, fehlte nur Bürgermeister Dietze!

Weiterlesen

Jugend ist mehr wert und Einmischen angesagt!

In einer zweistündigen Gesprächsrunde stellten die SPD-Landtagsabgeordnete Petra Köpping und der JUSO-Kreisverbandsvorsitzende Benjamin Göhler im Brandiser CVJM-Jugendhaus ihre Sichtweisen für eine verantwortungsvolle und zukunftsgerechte Jugendsozialarbeit in den Städten und Gemeinden Sachsens vor, ohne dabei an Kritik zum „Schwarz-Gelben Kürzungshammer“ der Staatsregierung  zu sparen.

Weiterlesen

Petra Köpping und die JUSOS laden ein

Die SPD-Landtagsabgeordnete Petra Köpping lädt für Mittwoch, den 24.11.2010, um 18 Uhr in das Jugendcafe des CVJM-Hauses ein, um mit Jugendlichen, Jugendarbeitern und Trägervereinen zur Zukunft der Jugend- und Sozialarbeit ins Gespräch zu kommen. Mit von der Partie sind Brandiser Stadträte, Jusos und Jugendliche des Aktionsbündnisses „Zukunft und Zusammenhalt“.
Wo: Jugendcafe des CVJM-Hauses, Zeititzer Weg 16, 04821 Brandis
Wann: Mittwoch, den 24. November ab 18 Uhr

„Gesicht zeigen, wir sind dabei!“

Gemeinsam mit DGB, ver.di und den Bürgern von Borna wird die SPD am 1. Mai 2010, ab 10:00 Uhr in Borna „Gesicht zeigen“ und der bundesweiten Initiative für eine bessere Gesundheitsfürsorge „Nein zur Kopfpauschale“ und dem regionalen „Aktionsbündnis gegen Kürzungen im sozialen Bereich“ den Rücken stärken.
SPD und JUSOs werden mit einem eigenen Stand, Hüpfburg und unterhaltsamen Beiträgen zum „Pflücken von schwarz-braunen Äpfeln“ und Unterstützungsunterschriften einladen.
Gegen 12:00 Uhr wird die Landtagsabgeordnete Petra Köpping mit einem kurzen Statement ihr Haar im politischen Wind gegenüber Landrat Gerhard Gey wehen lassen und sich mit ihren Politikansätzen den  Bürgern stellen.  Der neue SPD-Kreisvorsitzende Frank Mieszkalski und der SPD-Kreistagsfraktionsvorsitzende Karsten Schütze werden ebenfalls vor Ort an der Seite der vielen Aktionsbündnisse stehen.
Ein kulturell-musikalisches Programm bietet einen durchaus erlebenswerten Rahmen für einen lohnenden Familienausflug auf den Bornaer Markt, wozu herzlich eingeladen wird.

Kürzungen im Sozialbereich wegputzen

 

Plakat-KT-SitzungAm 14.04.2010 um 17 Uhr tagt der Kreistag des Landkreises Leipziger Land in der Parthenlandhalle Naunhof. Thema der Sitzung wird u.a. die Kürzung der Jugendhilfe und deren Umsetzung im Landkreis sein. Der Juso-Kreisverband Leipzig ruft dazu auf, zahlreich zu dieser Sitzung zu erscheinen und den CDU- und FDP-Abgeordneten zu zeigen, was wir von den Kürzungen halten. Mit Staubwedeln wollen wir gemeinsam etwas Staub zwischen den Akten der Abgeordneten aufwirbeln und diese dazu bringen ihr Stimmverhalten noch einmal genau zu überdenken, sowie kritisch über die Umsetzung und die Kürzung im Landkreis zu debattieren.

Staubwedel mitbringen, Kürzung wegputzen!

14.04.2010, 17 UHR
Parthenlandhalle NAUNHOF

Protestdemo gegen Sozialkürzungen in Leipzig

JugenddemoSo lautet eine Botschaft der Protestdemo auf dem Leipziger Augustusplatz gegen die drastischen Kürzungen der CDU-FDP-Regierung in vielen Bereichen der sozialen Arbeit in Sachsen. Besonders hart betroffen sind  Kinder- und Jugendhilfe (-30%), Ehrenamtförderung und Freiwilliges Soziales Jahr (-50% und Suchtberatung (-15%). Weiterhin sollen Psychosoziale Beratung, Behindertenhilfe, Dementenbetreuung, Erziehungsberatung und Seelsorge zurückgefahren werden – Dinge, die insbesondere jungen Menschen in schwierigen Lebenslagen Halt und Lebensperspektiven vermitteln, von den weg brechenden Arbeitsplätzen im sozialen Bereich ganz zu schweigen!

 JugenddemoJugenddemo

Die Protestaktionen werden von nahezu allen Wohlfahrtsverbänden, Arbeitsgemeinschaften und den Freien Trägern der Jugendhilfe getragen und von vielen Kommunalpolitikern vor Ort unterstützt. Zu ihnen gehörten Kreisräte wie Karsten Schütze (SPD), Andreas Mierisch (UWG) und Heike Werner (LINKE), Stadträte wie Frank Mieszkalski (Brandis) und Manuela Krause (Markkleeberg) aber auch Gymnasiasten und CVJM-Mitglieder aus Brandis. Am Mittwoch, den 10. März, soll von 10 bis 15:00 Uhr vor dem Sächsischen Landtag von der Staatsregierung Rede und Antwort auf das sich abzeichnende Desaster abverlangt  werden.

„Einsparung heute – Verwahrlosung morgen!“, „Kein Kahlschlag in der Jugendarbeit!“, „Junge Menschen sind keine Sparschweine“, „Des Gruselkabinettes Graus ist Sozialministrin Claus“ und „Sachsen verschenkt seine Zukunft: seine Jugend!“ waren weitere Titel der vielen Transparente. Friedrich Magirius war erfreut über das kämpferische Engagement der vielen Jugendlichen und machte den über Tausend Anwesenden Mut, wieder die Kraft der Straße mit Montagsdemos zu nutzen.

Jugenddemo