SPD Brandis bei den Genossen in Hohenhameln zu Gast

Der SPD Ortsverein Hohenhameln trifft sich traditionell im Herbst zum Braunkohlessen. In diesem Jahr waren Mitglieder des SPD Ortsverein Brandis mit dabei. Bürgermeister Arno Jesse (SPD) nutze am Freitag die Gelegenheit für seinen Antrittsbesuch bei seinem Amtskollegen Lutz Erwig (SPD). Jesse trug sich auch in das Goldende Buch der Stadt Hohenhameln ein. Am Abend trafen sich dann die Genossen an historischer Städte im Restaurant Achillion. Im Festsaal tagte früher der Stadtrat von Hohenhameln, aber auch vor mehr als 20 Jahren die Genossen aus Hohenhameln und Brandis.

Weiterlesen

SPD Brandis pflanzt Rosensträucher in Hohenhameln

Das die Partnerschaft zwischen Brandis und Hohenhameln auch jenseits der offiziellen Termine intensiv und nachhaltig gelebt wird, bewies die SPD Brandis am Donnerstag in Hohenhameln: An der Bundesstraße 494 kurz vorm Ortseingang wurde ein Rosenstrauch gepflanzt, der die besondere Verbundenheit beider SPD Ortsvereine dokumentieren sollte. Im Beisein des SPD Vorsitzenden aus Brandis, Arno Jesse, der Ortsbürgermeisterin Vera Bratz, dem SPD-Vorsitzenden von Hohenhameln Ulrich Helwes sowie dem Pressesprecher der SPD Hohenhameln, Jan Werner, wurde eine unschöne Lücke am Straßenwall geschlossen.

Die Idee dieser gemeinsamen Pflanzaktion kam den Beteiligten bei der Jubiläumsfeier zur 20-jährigen Städtepartnerschaft im letzten Jahr. „Wir sahen hier eine gute Gelegenheit, unsere Partnerschaft nicht zu untermauern und zu vertiefen sondern gleichzeitig auch nach außen zu zeigen,“ so Arno Jesse in einer kleinen Ansprache. Grund genug, um die immerhin 250 Kilometer für diese herzliche Aktion anzureisen: Wir treffen uns ja nicht nur zu offiziellen Terminen, wir leben die Partnerschaft!“

Die neu gepflanzten Sträucher vervollständigen jetzt wieder die Rosenhecke auf dem Wall am Ortseingang von Hohenhameln. Sie wurde vor elf Jahren angelegt und ist schon drei Meter hoch. Einer der Sträucher ist leider letztes Jahr eingegangen: An dieser Stelle gedeiht jetzt die neue Hohenhamelner-Branidser-Partnerschaftsrose.

SPD-Freundeskreistreffen zwischen Brandis und Hohenhameln übertrifft alle Erwartungen

Aus allen Nähten platzte der Gesellschaftraum des Hotels Sonni am Samstag Mittag, als der SPD Ortsverein Brandis seine Gäste der SPD Hohenhameln zum großen Freundeskreistreffen mit Kesselgulaschessen begrüßte. Knapp 50 Mitglieder beider Ortsvereine, darunter auch der Hohenhamelner Bürgermeister Lutz Erwig (SPD) waren gekommen, deutlich mehr als erwartet – ein eindrucksvolles Zeichen für die enge Verbundenheit beider Ortsvereine. So stellte der Brandiser SPD Vorsitzende Arno Jesse in seiner Ansprache auch das Besondere der Beziehung dar: „Aus den konstruktiven Kontakten wurde eine intensive Partnerschaft, und aus der Partnerschaft eine enge Freundschaft. Das zeichnet gerade uns aus – dies gilt es weiter zu schreiben.“
Schon zuvor skizzierten in einer bewegenden Festveranstaltung im Brandiser Rathaus der ehemalige Hohenhamelner SPD-Fraktionsvorsitzende und Bürgermeister Günter Hesse sowie sein Brandiser Amtkollege Frank Mieszkalski die ersten Schritte des Kennenlernens, der Hilfe und der Zusammenarbeit – eine Zusammenarbeit, die stets auf „Augenhöhe“ statt fand und die getragen war, vom gegenseitigen Respekt.
Umrahmt wurde das SPD-Freundeskreistreffen beider Städte mit einem Begrüßungstreff der Altvorderen am Freitag Abend, bei dem der Austausch von Erinnerungen an die ersten Jahre im Mittelpunkt stand, sowie einem gemeinsame Frühschoppen in kleiner Runde am Sonntag. Zum Abschluss rief der Vorsitzende Arno Jesse mit Blick auf die jüngeren Genossen dazu auf, den Faden der Älteren aufzugreifen, damit „in zwanzig Jahren wir die Protagonisten des Freundschaftstreffen sein werden.“

SPD-Ortsverein Brandis begrüßt seine Freunde und Gäste aus Hohenhameln

„Hohenhameln und Brandis begehen ihre 20-jährige Städtepartnerschaft – und wir feiern 20 Jahre Freundschaft zwischen den SPD-Ortsvereinen Brandis und Hohenhameln“ – unter diesem Motto stellte der Vorsitzende der SPD-Brandis, Arno Jesse, das Jubiläumstreffen zur 20-Jahr-Feier im Juni diesen Jahres in Hohenhameln. Nun kommt es am Wochenende zum Gegenbesuch der niedersächsischen Partnerstadt in Brandis, und auch die Hohenhamelner Sozialdemokraten sind in Brandis stark vertreten. Fast 30 niedersächsische Genossen haben ihr Kommen zugesagt, und der Brandiser SPD-Ortsverein tut viel dafür, sich für die außergewöhnliche Gastfreundschaft vom Juni diesen Jahres zu revanchieren.
Schon am Freitag kommt es in der „Pension Sonni“ zu einem Begrüßungstreff in trauter Runde. Gemütlichkeit und ein abwechslungsreicher Austausch sind dann angesagt: ein Erinnerungsquiz gehört ebenso zu den unterhaltsamen Abendüberraschungen wie etliche „Brandiser Schnurren“, handverlesen aus den geheimen Stammtischarchiven der SPD und der Stadtgeschichte.
Bevor am Samstag in der Stadt Brandis die offiziellen Feierlichkeiten ihren Lauf nehmen, lädt der SPD-Ortsverein seine Gäste zum kommunalpolitischen Frühschoppen ein. Zur Mittagszeit kommt es dann zum großen SPD-Freundeskreistreffen mit Kesselgulaschessen in der „Pension Sonni“ in der Gartengasse, bei der nun auch die Gäste teilnehmen können, die erst am Samstag mit den Bus aus Niedersachsen anreisen. Wie schon im Juni in Hohenhameln findet am Sonntag Vormittag beim gemeinsamen Frühstück das Partnerschaftsjubiläum beider Ortsvereine seinen Abschluss.
Die SPD Hohenhameln und Brandis verbindet eine recht intensive Partnerschaft. Insbesondere in den ersten Jahren nach der Wende unter dem damaligen Brandiser SPD-Bürgermeister Frank Mieszkalski fand ein reger Austausch beider Städte mit vielen Kooperationen und Aktivitäten statt, so dass beide Ortsvereine nach wie vor eine sehr intensive und vertrauensvolle Freundschaft verbindet.

20 Jahre Städtepartnerschaft – 20 Jahre Freundschaft der SPD-Ortsvereine Hohenhameln und Brandis

„Hohenhameln und Brandis begehen ihre 20-jährige Städtepartnerschaft – und wir feiern 20 Jahre Freundschaft zwischen den SPD-Ortsvereinen Brandis und Hohenhameln“ – unter diesem Motto stellte der Vorsitzende der SPD-Brandis, Arno Jesse, in seiner Begrüßungsrede am Freitag das gemeinsame Treffen beider Ortsvereine in Hohenhameln. Nach der Ansprache des SPD-Vorsitzende aus Hohenhameln, Ulrich Helwes, und im Beisein des dortigen Bürgermeisters Lutz Erwig, verwies Jesse auf die großzügige Unterstützung, die der Brandiser Ortsverein vor allem in den ersten Jahren durch die Hohenhamelner Genossen erhielt. Neben der grundlegenden Ausstattung für die politische Arbeit, wie zum Beispiel Schreibmaschine, Kopierer und Büromaterialien, folgten vor allem zahlreiche gemeinsame Aktivitäten, wie gemeinsame Weiterbildungen, Wahlkampfseminare und Kulturfahrten. Unter dem Ethos „Hilfe zur Selbsthilfe“ entstand aus der Partnerschaft eine intensive Freundschaft zwischen den einzelnen Mitgliedern beider Ortsvereine, die bis heute anhält und gepflegt wird.
Im Anschluss an die Begrüßungsreden übergab Thomas Kapst, Vorsitzender der SPD-Stadtratsfraktion in Brandis, einen Geschenkkorb mit kulinarischen Köstlichkeiten aus Brandis. Danach stand beim gemeinsamen Spargelessen vor allem der Austausch von Erinnerungen aber auch die Planung neuer Aktivitäten in den Mittelpunkt der Gespräche.

 

Im Fokus des zweiten Besuchstages der Ortsvereinsdelegation stand die Teilnahme an den allgemeinen Festivitäten der 20-Jahr Feier der Städtepartnerschaft Brandis-Hohenhameln. Insgesamt 200 Brandiser kamen mit drei Bussen am Samstag nach Hohenhameln. Auch die Vertreter des SPD-Ortsvereins Brandis besuchten die einzelnen Stationen des Programms, wie zum Beispiel die Wettkämpfe der Feuerwehr, das Vergleichsschießen der Schützen oder das Freundschaftssingen der Hohenhamelner und Brandiser Chöre. Nach Abschluss der offiziellen Feierlichkeiten  und Abfahrt der Brandiser Busse wurden die Brandiser SPD-Vertreter noch zum Feuerwehrfest eingeladen.

Abschluss des reichhaltigen und intensiven Besuchsprogramms bildete ein gemeinsames Frühstück am Sonntag mit den SPD-Vertretern von Hohenhameln. Vereinbart wurden die nächsten gemeinsamen Aktivitäten: so kommt es bereits am 25. September zum Gegenbesuch der Hohenhamelner in Brandis.

Ortsverein bereitet Besuch in Hohenhameln vor

Ganz im Zeichen der Vorbereitung des Besuches des Ortsvereins Brandis-Borsdorf-Beucha zum 20-jährigen Bestehen der Städtepartnerschaft zwischen Brandis und Hohenhameln stand die  jüngste Ortsvereinsvollversammlung, die wie immer auch allen interessierten Bürgern offen stand. Noch vor den offiziellen Feierlichkeiten am kommenden Samstag treffen sich die SPD-Ortsvereine beider Städte am Freitag zu einem gemeinsamen Spargelessen in Hohenhameln. Insbesondere in den ersten Jahren nach der Wende unter dem damaligen Brandiser SPD-Bürgermeister Frank Mieszkalski fand ein reger Austausch beider Städte mit vielen Kooperationen und Aktivitäten statt, so dass beide Ortsvereine nach wie vor eine sehr intensive und vertrauensvolle Freundschaft verbindet. Dies wird durch das gemeinsame Essen am Freitag aber auch durch ein gemeinsame Frühstück am Sonntag in besonderer Weise deutlich. Angeführt wird die Brandiser SPD-Delegation, der auch viele alte Weggefährten angehören, durch den Vorsitzenden Arno Jesse und seinen Stellvertreter Peter Brautzsch.