Machen wir Borsdorf noch ein Stück l(i)ebenswerter

Wir als SPD Borsdorf…:

 – wollen die lokalen Betriebe unterstützen, denn sie schaffen Arbeitsplätze und Idenifikation.

– wollen das Ehrenamt stärken und alle ehrenamtlich Aktiven am Tag des Ehrenamtes würdigen.

– setzen uns ein für Verkehrssicherheit vor unseren Kindergärten, Schulen und vor den Einrichtungen der Diakonie.

– machen uns stark für flexible Betreuungszeiten in den KiTas.

– werden dafür sorgen, dass abschließbare Fahrradboxen an den Bahnhof kommen.

– machen uns für familienfreundliche und bezahlbare Wohnungen stark.

– wollen mehr sichere Radwege im Ort und hin zu den Nachbarorten.

Die Tage der Maulkorbdoktrin laufen aus!

Über drei Jahre mussten die Stadträte der Stadt Brandis warten, bis über ihre Geschäftsordnung, die regelt, wie sie miteinander umgehen, beraten und sich in die vielen Sachentscheidungen einbringen wollen, vor dem Verwaltungsgericht Leipzig befunden wurde.
Zur Erinnerung. Der Bürgermeister war gegen die Beschlussfassung des Stadtrates zur Geschäftsordnung, die darauf abzielte, allen Stadträten in allen Ausschusssitzungen ein allgemeines Rederecht einzuräumen, bei der Rechtsaufsicht in Einspruch gegangen.

Weiterlesen

Kandidaten für den Borsdorfer Gemeinderat nominiert

Der Nominierungswahlversammlung des SPD-Ortsvereins Brandis, in dem auch die Borsdorfer Ortsguppe organisiert ist, nominierte am 17. April 2009 folgende Bewerber für den Gemeinderat:

Listenplatz 1: Ulrike Wagner-Krehe,  Richterin am Arbeitsgericht Leipzig
Listenplatz 2: Joachim Grollmisch, Diplomingenieur