Wiesenblumen statt Plakate

Die SPD Borsdorf setzt in diesem Wahlkampf ganz auf ‚blühende Landschaften‘. Wie SPD-Spitzenfrau Birgit Kilian mitteilt, verzichtet man in Borsdorf zu den anstehenden Kommunalwahlen am 26. Mai auf Plakate und verwendet das eingesparte Geld für Wiesenblumensamen. Die Umwelt und insbesondere die Insekten werden es uns danken, zeigt sich Kilian überzeugt.

Die Borsdorfer werden die kleinen Samentütchen in ihren Briefkästen finden oder können diese am Infostand der SPD am 10. Mai auf dem Borsdorfer Marktplatz erhalten. Alle Borsdorfer können so auf ganz einfache Art und Weise die eigene Umwelt mitgestalten. „Denn um das gemeinsame Gestalten einer l(i)ebenswerten Kommune geht es der SPD in den kommenden Jahren,“ verspricht Mike Mogendorf, der für die Gestaltung verantwortlich zeichnet.