SPD nimmt Fahrt auf!

Kreisparteitag 2010Auf ihrem Kreisparteitag am 17. April 2010 in Hohburg brannten die Sozialdemokraten des Landkreises Leipzig ein politisches Feuerwerk ab. Mit der Verabschiedung des Leitantrags, der die Leitlinien für die Gestaltungsziele und Handlungsfelder der politischen Arbeit der nächsten Jahre umfasst,  wollen sie der SPD in Sachsen und im Landkreis ein neues, modernes und eigenes Gesicht geben. „Wir haben uns in den zurückliegenden Monaten in einer tiefgreifenden Aussprache ohne Schalldämpfer auf der Zunge in die Position der Menschen mit ihren alltäglichen Lebensansprüchen begeben und in einer schonungslosen Bestandsaufnahme die gefühlten, handwerklichen und auch wirklichen, politisch-gestalterischen Fehlleistungen unserer Partei in den letzten Jahren analysiert und unseren Grenzwertekatalog – Bis hierher und nicht weiter! – formuliert“, so Frank Mieszkalski in seiner Rede. „Der Leitantrag zeigt den Wählern wo wir stehen und wie unser Gesellschaftsmodell der Zukunft aussehen soll.“ Wolfgang Tiefensee, Petra Köpping, Gunter Weißgerber und der Generalsekretär Dirk Panter beteiligten sich an den über fünfzig Redebeiträgen der Delegierten in der politischen Debatte. Die Vertreter des Ortsvereins Brandis – neben Mieszkalski waren noch OV-Vorsitzender Arno Jesse sowie Thomas Kapst als Delegierte in Hohburg aktiv – brachten sich in den Erneuerungsprozess sowohl inhaltlich mit vier Anträgen (Antrag zur Stärkung der kommunalen Selbstverwaltung, Antrag Volks- und Beteiligungspartei zu sein, Antrag zur kommunalwirtschaftlichen Aufgabenträgerschaft, Antrag Solarwirtschaft als Schlüsselindustrie) als auch personell ein. Frank Mieszkalski, der mit seinen Statements (Dafür stehe ich!) überzeugte,  wurde zum neuen SPD-Vorsitzenden des Landkreises Leipzig gewählt. Ihm zur Seite stehen als Stellvertreter Manuela Krause (Borna) und Thomas Glaser (Nerchau). Thomas Kapst (Brandis) wurde Schriftführer und Falkmar Haase (Hohburg) Schatzmeister. Als Beisitzer fungieren zukünftig Juso Benjamin Göhler (Markranstädt), Birgit Kluge (Markkleeberg), Karl-Heinz Ligotzki (Bennewitz), Oliver Urban (Borna) und Uwe Quedenbaum (Colditz).