Wir wollen Verantwortung übernehmen und wir tun dies auch!

Der Kreisparteitag in Brandis ist Geschichte. Im Vorfeld hat der Vorsitzende des SPD Ortsvereins Brandis Borsdorf Markus Bergforth deutlich gesagt: „Wir wollen im Kreis Verantwortung übernehmen. Nur meckern geht nicht, dann muss sich man auch in Form von Kandidaturen für die Arbeit im Kreis anbieten. Dies will ich mit meiner Kandidatur für den Kreisvorsitz deutlich zeigen.“

Nach einigem hin und her in der letzten Woche wurde dann Ingo Runge zum neuen Kreisvorsitzenden gewählt. OV-Chef Markus Bergforth wurde, wie bereits vom scheidenden Kreisvorstand vorgeschlagen, zum stellvertretenden Kreisvorsitzenden gewählt. Mit Manuela Krause ist nun das Führungstrio komplett.

„Auch wenn ich nicht zum Vorsitzenden gewählt worden bin und zu Anfang der Woche stand Petra Köpping noch zur Wahl, so bin ich nicht enttäuscht. Das deutliche Votum von 85,7% der Delegierten ist für mich Ansporn genug, die nächsten zwei Jahre mich im Kreisvorstand zu engagieren und genau auch die Dinge anzupacken, die ich und mein Ortsverein in der Vergangenheit kritisiert haben.“, Bergforth nach dem Kreisparteitag. Und weiter: „Ich gratuliere Ingo Runge zu seiner Wahl zum Kreisvorsitzenden und wünsche ihm, uns, viel Erfolg. Es gibt viel zu tun.“

Der SPD Ortsverein Brandis Borsdorf ist nun auf Kreisebene wie folgt vertreten:

Stellv. Vorsitzender Kreisverband
Markus Bergforth

Schriftführer Kreisverband
Ralph Gertler

stellv. Vorsitzende der Schiedskommisison
Ulrike Wagner-Kehe
Frank Mieszkalski

Delegierte zum Landesparteitag
Markus Bergforth
Birgit Kilian
Ulrike Wagner-Kehe

Nominierung Beisitzer im Landesvorstand
Markus Bergforth